KINDER UND JUGENDLICHE

Susi Münzer-Sautter

Lerntraining nach Klipp und Klar

Susi Münzer-Sautter

  • Klipp und Klar Lerntrainerin
  • Mutter von zwei Kindern

Telefon: 07666 900 8835


" Ich lerne durch meine Hände, meine Augen und meine Haut,
was ich durch mein Gehirn nie lernen kann. " 

                                                                                                                                   M.C. Richards

„Kinder von heute wissen immer mehr, können aber immer weniger!“

Diese Erfahrung habe ich als Lesemutter in der Grundschule gemacht.

Manche  Kinder  konnten einfach „b“ und „d“ nicht unterscheiden, andere hatten damit keine Probleme. Woran lag das nur?  

Auf der Suche nach einer Antwort, stolperte ich über das Klipp und Klar- Lernkonzept. 

Ich war von den ganzheitlichen Ansätzen so fasziniert, dass ich mich entschied, das Modul „Wie lernen möglich ist“ zu buchen.

Schon nach diesem ersten Kurs konnte ich mit meinen Lesekindern einige Übungen ausprobieren und stellte nach kurzer Zeit eine Verbesserung fest.

Auch die Kinder merkten, wie gut ihnen die Übungen taten und buhlten darum in meine Lesegruppe zu dürfen.

Ich war so berührt von diesem Erfolg, dass ich mich entschied, die komplette Ausbildung zur Klipp und Klar-Lerntrainerin zu machen.

Während dieser Ausbildung habe ich sehr viel über mich selbst gelernt. Ich habe plötzlich verstanden warum ich in mündlichen Prüfungen oft mit Blackouts zu kämpfen hatte und wieso ich mit Mathe auf Kriegsfuß stand. Wohlgemerkt stand, denn mein letzte Matheprüfung, die ich für das Lerntrainer-Diplom absolvierte, bestand ich mit „gut“ ;-)

Dieses Wissen möchte ich mit Können statt Lernen weitergeben.

Können statt Lernen - nachhaltig!

Haben Sie schon einmal versucht mit einer Gabel Wasser zu schöpfen?

Es ist sehr mühsam und das Ergebnis ist nicht sonderlich befriedigend. Mit einem Löffel oder gar mit einer Kelle wäre es sicherlich leichter gewesen.

Genauso geht es manchen Kindern beim Lernen; oft haben sie einfach nicht die richtigen „Werkzeuge“ (Gabel statt Löffel), um erfolgreich zu sein.

Sie arbeiten härter und strengen sich mehr an als andere, um ihr Ziel zu schaffen. Dennoch erreichen sie es nicht und ernten auch kein Lob für ihre Anstrengungen. Das ist ungerecht!

Diese „Werkzeuge“ oder auch „Teilleistungen“ genannt, sind eine wichtige Voraussetzung für einen gelungenen Lernprozess.

Beim Lerntraining nach Klipp und Klar überprüfe ich welche Teilleistungen  bereits gut vorhanden sind und welche wir noch verbessern können. Auch der Integration der frühkindlichen Reflexe schenke ich besondere Beachtung.

Wir arbeiten also zuerst an der Ursache und dann am Symptom.

Jede/R bekommt ein ganz individuelles Förderprogramm.

Gemeinsam nutzen wir die Stärken, um die Schwächen zu schwächen!